• Kati

T R A T A K A · Lichtmeditation mit einer Kerze



Eine der wichtigsten Fähigkeiten beim Meditieren ist die Konzentration (D H A R A N A). So wie alles im Leben, kann man die Konzentrationsfähigkeit entwickeln und stärken. Und genau das machen wir mit dieser Meditationstechnik.


Tratak” aus dem sanskrit: Fixieren des Blickes, die Ausrichtung des Geistes auf einen Gegenstand. Wenn wir mit dieser Technik meditieren, wird die volle Aufmerksamkeit und Konzentration auf einen Gegenstand, in diesem Fall auf eine Kerze gerichtet. Wenn du deine Augen bzw. deinen Blick auf einen Gegenstand fixierst, so kommt auch dein Geist zur Ruhe.


A N L E I T U N G:

Nimm eine bequeme Sitzhaltung ein, die du für eine Weile halten kannst. Wenn du eine Brille trägst oder Kontaktlinsen, so nimm die vorher ab bzw. entferne sie.


D R I S H T I

Stelle die Kerze im Abstand von 1-2 Metern vor dir auf. Wichtig ist der Fokuspunkt der Augen (Drishti). Je nachdem wohin du deinen Blick richtest – z.B. auf die Nasenspitze, das Dritte Auge oder die Kopfkrone, werden unterschiedliche Nadis (Meridiane) oder Gehirnbereiche stimultiert. In diesem Fall soll die Flamme in etwa dort beginnen, wo deine Nasenspitze endet.


M E D I T A T I O N

· Schließe zuerst deine Augen und beobachte deinen Atem, wie er ein- und ausströmt, ohne dass du etwas tun musst. Spüre die Weite in dir, den gleichmäßigen Fluss deines Atems. Du atmest tief ein und aus. Dein Atem wird immer ruhiger und mit deinem Atem auch dein Geist.

· Öffne nun deine Augen und schaue direkt in die Flamme hinein. Bleib dabei ganz ruhig und versuche nicht zu blinzeln. Lass die Flamme auf dich wirken. Stell dir vor, dass durch die Flamme Licht und Energie in dich hineinströmt. Es kann passieren, dass deine Augen nach eine Weile tränen.

Tratak ist auch eine Reinigungsübung.

· Versuche die Augen möglichst offen zu lassen. Halte deine Konzentration ungefähr 1-3 Minuten auf der Flamme.

· Schließe nun die Augen und beobachte was du mit geschlossenen Augen sehen kannst. Vielleicht ist es ein Nachbild der Flamme, ein Negativ der Flamme oder auch eine Farbe oder Form. Vielleicht ist es aber auch einfach nur dunkel. Nimm bewusst wahr, was du sehen kannst. Deine Augen sind dabei ganz entspannt.


Tratak ist eine einfache Meditationsform, die dir hilft dich mit dem Element Feuer zu verbinden und dich außerdem in Kontakt mit deinem eigenen inneren Licht bringt.


Wenn du diese Meditation regelmäßig übst, kannst du die Augen mit der Zeit länger geöffnet halten.

Hier findest du ein kleines Video der Tratakam Meditation auf unserem Retreat.






Viel Freude beim Meditieren!

Eure Kati


0 vistas

​© 2018 by Nara Yoga